Estrichelemente

Ein großer Vorteil von Estrichelementen im Trockenbau ist ihre – im Gegensatz zu Fließestrichen – trockene Verlegeart und die dadurch entfallenden Trockenzeiten. Ebenso spricht die oftmals einfachere Verarbeitung für einen Fertigteilestrich. 

Die praktische Alternative

Estrichelemente werden direkt auf die Rohdecke bzw. Dämmung eines Raumes verlegt und können auch Untergrund für eine weitere Bodenschicht wie etwa einen Teppichboden oder Laminat sein. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Trockenestrichelemente aus Holz wie Holzspan- oder Holzfaserplatten, Zementestrich­platten oder Gipsfaser- und alternativ dazu Gipskartonplatten. Zwischen der Basis und dem Trockenunterboden kann eine Art von Dämmung eingezogen oder auch die Rohre einer Fußbodenheizung angebracht werden. Werden die Estrichelemente im Trockenbau auf einer Dämmschicht verlegt, spricht man auch von einem „schwimmenden Estrich“. Um einen Feuchtigkeitsaustausch zwischen den Schichten vorzubeugen wird meistens zwischen Rohdecke und Fertigteilestrich eine Dampfbremse eingebaut. Unebene Böden erfordern vor der Verlegung des Estrichs eine Ausgleichsschüttung. Alle benötigten Produkte finden Sie beim Sochor-Trockenbau.

Folgende Parameter sollten Sie bei einem Kauf berücksichtigen:

  • Dicke der integrierten Dämmschicht des Fertigteilestriches
  • Wärmedurchlasswiderstand (je niedriger, desto günstiger ist es für die Wärmeabgabe der Fußbodenheizung)
  • Trittschalldämmung
  • Höhe der Gesamtplatte (passen dann Türen, Toilettenabfluss, etc.)

Wir beraten Sie gerne!

Beste Beratung inklusive

Ihr individuelles Projekt benötigt individuelle Betreuung?

Bei uns erhalten alle eine professionelle und persönliche Beratung – vom „Häuslbauer“ bis hin zur internationalen Baufirma, bei uns sind Sie richtig!

GEWERBEKUNDEN / -INNEN

Privatkunden / -innen
Kleinunternehmer / -innen

Architekturbüros und Bauträger

Knauf
Rigips
Isover
Domoferm
Frischeis
NeoProfil
Knauf Insulation
Fermacell
Eclisse
Metallon
OWA BauMit
Pinta Acoustic
Austrotherm
Profi